Nordlicht summt!!


Vorsicht, Bienen! - oder: Nordlicht summt!!

Bienen gehören zu den wichtigsten Lebewesen, ihre Bestäub-

ungs- Leistung ist für unsere Pflanzen

unerlässlich.

Das „Bienensterben“ allgemein rückte immer mehr in den Focus unseres Bewusstseins, und so begannen wir uns mit den Bienen zu beschäftigen.

Die BIENENKISTE ist eine einfache Methode, auf natürliche Weise selbst Bienen zu halten.

Was in der Stadt z. B. auf Hochhausdächern und Balkonen funktioniert, kann im Kleingarten erst recht nicht falsch sein!

Anfang 2015 stand für uns fest: Wir wollen Bienen halten!

Zunächst begannen wir uns im Internet „einzulesen“: www.bienenkiste.de

Hier werden die wichtigsten Dinge erklärt und in Videos anschaulich dargestellt, und das Buch „Die Bienenkiste“ von Erhard Maria Klein ist ein MUSS!

Über die Internetseite fanden wir auch einen Imkerlotsen in der Nähe, der uns bei den ersten Schritten unterstütze.

Unsere Kleingartenanlage „Nordlicht“ ist seit Jahren Bienen- bzw. Imker-los, so dass wir bei unserem Vorstand „offene Türen einrannten“, die Erlaubnis war quasi eine reine Formsache.

Auch die unmittelbaren Nachbarn standen unserem Vorhaben positiv gegenüber.

Am 21. Mai war es soweit:

Unser Bienenschwarm von der Demeter -

Imkerei Dube in Blankenfelde lief in seine neue Behausung ein - was waren wir aufgeregt! Aber alles klappte wunderbar, um 12 Uhr mittags war die Königin mit ihren tausenden Bienen in einer eindrucksvollen Prozession

„einlogiert“….

Nachdem wir die Bienen am nächsten Morgen zusammen

gekuschelt in der oberen Ecke der

Bienenkiste fanden, waren wir sehr froh, dass der Schwarm sein neues Heim angenommen hatte.

Nun sind wir stolze Besitzer eines Bienenvolkes!

Von nun an freuten sich auch die Gartenfreunde in der näheren Umgebung über unsere fleißigen Bienchen, die ordentlich Pollen und Nektar sammeln und …. summen…

Und wir beobachten täglich das Geschehen am Flugloch, registrieren „Wind und Wetter“ und welche Blüten besonders beliebt sind, und ….sind sehr glücklich!

Wir sehen unseren Garten mit anderen Augen: der Klee in der Wiese ist schon längst kein „Unkraut“

mehr, sondern eine wichtige Bienenfutterpflanze. Inzwischen, Mitte August, ist unser Volk soweit gewachsen, dass es hoffentlich stark genug durch den Winter kommt.

Frühblühern wie Krokusse, Narzissen und anderen Bienenweide - Pflanzen aus.

Dann werden wir im nächsten Herbst sicher mit dem ersten selbst geernteten Honig belohnt.

Bei einem Volk soll es nicht bleiben.

Auf jeden Fall bereiten wir die zweite Kiste für den nächsten, eigenen Bienenschwarm vor.

Petra wird ihr Wissen in einem Imker-Kurs in der wesensgemäßen Bienenhaltung erweitern und

vertiefen.

Für unerlässlich halten wir den Austausch und den direkten Kontakt mit erfahrenen Imkern.

Im Imker-Verein Reinickendorf-Mitte e.V. haben wir schon sehr viele hilfreiche Anregungen und

Unterstützung gefunden. Wir möchten die Gartenfreunde in unserer KGA neugierig machen auf die Welt der Bienen und freuen uns, wenn es auch in anderen Gärten bald noch mehr „summt“.

Petra und Peter Labs Parzelle 53

www.bienenkiste.de

http://www.mellifera.de

Aktuelles auf Nordlicht
Alles auf einen Blick
 
Archive